Das Ingenieurwerk in Hamburg: Gebündelte Kompetenzen unter einem Dach!

Die Straße in der das neue Kompetenzzentrum steht führt von Nord nach Süd – genau wie das Gebäude, welches im letztem Jahr auf Hamburgs größter Flussinsel fertiggestellt wurde: Das Ingenieurwerk. Wilhelmsburg, nur ca. 10 Minuten von der Hamburger City entfernt, ist ein Stadtteil im Aufbruch; abwechslungsreich wie die Straße, in der das grüne-weiße, auffällige Gebäude, seine neuen Mieter empfängt.

Ingenieurwerk - Haupteingang

Ingenieurwerk – Haupteingang

Das Konzept des neuen Bürokomplexes ist modern und dem Leben und Wirken der darin arbeitenden Menschen angepasst: Als „Multi-Generationen-Büro“ bringt es Menschen mit langjähriger Erfahrung und Uni-Absolventen zusammen. Start-Ups sind daher ebenso willkommen wie bereits etablierte Ingenieurbüros.

Das Konzept sieht weiterhin eine gemeinsame Nutzung der zur Verfügung gestellten Ressourcen vor: Wie z.B. ein gemeinsames Marketing, eine mögliche gemeinsame Nutzung der IT, einen gemeinsamen Empfang und vieles mehr. Der Vorteil: Partner und Mitarbeiter des Ingenieurwerks profitieren vom Austausch und Know-how-Transfer untereinander, die Kunden vom Synergie-Effekt des Netzwerkes. Eine Anmietung von Büroraum ist daher

Seminarraum "Finnland"

Seminarraum “Finnland”

mit einer verbindlichen Partnerschaft im Ingenieurrwerk verbunden, was bedeutet: Alle Partner zahlen eine sogenannte Marketing-Pauschale, die anteilig nach Größe des Unternehmens und Bürofläche gezahlt wird.

Derzeit sind es 13 Unternehmen, die mit dem Ingenieurwerk eine Partnerschaft eingegangen sind und gemeinsam am Markt auftreten. Die Disziplinen reichen dabei von Bau und Architektur über die Projektsteuerung im Industrie- und Gewerbebau, das Chemikalien-Management, dem Umwelt- und Arbeitsschutz, der Logistik, dem Brandschutz bis hin zur technischen Gebäudeausstattung und Vermessung.

Noch stehen freie Flächen im Gebäude zur Verfügung und die Zahl der Partner kann, je nach Größe des Unternehmens, auf bis zu 20 erhöht werden. „Wir freuen uns über Bewerber mit Innovationspotential“, so Ulf Inzelmann, Geschäftsführer der UMCO GmbH und einer der Initiatoren des Projekts. „Sie sollten uns mit ihrem fachlichen Schwerpunkt ergänzen und die Philosophie des Ingenieurwerks mittragen. Ausbauen möchten wir unser Kompetenzspektrum u.a.  in den Bereichen Verfahrens- und Anlagentechnik, Informationstechnologie, Baubiologie, Heizung/ Klima/ Lüftung, Elektroplanung, Technische Gebäudeausrüstung, Sicherheitstechnik, Rechts- und Unternehmensberatung sowie dazu passende Gutachter und Zertifizierer. Wir sind aber auch offen für andere interessante Ideen, die das Ingenieurwerk weiterbringen.“

„Die Einrichtung ist darauf ausgelegt, die Mitarbeiter zum Austausch anzuregen und ein kreatives Arbeitsumfeld zu schaffen“, erklärt Jan Petersen, Geschäftsführer vom Generalplanungsbüro planwerk elbe und 2. Gründungsmitglied des Ingenieurwerks. So laden z.B. offene Flurbereiche und Meeting-Points auf den Etagen für informelle Gespräche und Treffen ein. Im Erdgeschoss befinden sich zudem individuell ausgestattete Besprechungsräume, ein hochwertiges Betriebsrestaurant sowie das Auditorium.

Betriebsrestaurant im Ingenieurwerk

Betriebsrestaurant im Ingenieurwerk

Mit diesem steht dem Ingenieurwerk zukünftig ein professionell ausgestatteter Vortragsaal zur Verfügung, der auch von extern angemietet werden kann. Egal ob für Veranstaltungen, Tagungen, Vorträge, Empfänge, Lesungen oder Podiumsdiskussionen – das Auditorium lässt keine Wünsche offen. Mit einer hochwertigen technischen Ausstattung und mit ca. 140 Sitzplätzen ist der Raum vielfältig nutzbar. Der einladende großzügige Empfang auf der Nordseite des Ingenieurwerks dient gleichzeitig als Vorraum für das Auditorium, zur Begrüßung der Gäste oder zum Verweilen in den Pausen. (Text und Fotos: Angelika Franz)

  

Sie suchen neuen Büroraum und haben Interesse, Partner im Ingenieurwerk zu werden? Dann finden Sie hier weitere Informationen sowie eine Kontaktmöglichkeit: http://iw-hh.de/partner-werden/

 

© Copyright INGENIEURWERK