Wir möchten das „Multi-Generationen-Büro“ leben.

sfsdfsdf

Erfahrung und Sachverstand werden auf organische Weise miteinander verbunden:
Teil des Ingenieurwerk ist ein Mentoren-Projekt. Studienfrischer Sachverstand trifft hier auf langjährige Berufspraxis. Der anregende Austausch soll hier die Grenzen der Arbeit bewusst überschreiten und auch private Dialoge möglich machen.

Das Ingenieurwerk konzipiert neue Raum-Typen deren beständigstes Element die Anpassungsfähigkeit ist.
Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Ökologie formen im Einklang Räume, die in bestem Sinne die Analytik und Systematik ausgezeichneter Ingenieurs-Disziplinen fördern.

Mittelpunkt des Ingenieurwerk ist der Ingenieur, der Mensch.
Sein konzeptionelles, analytisches Denken ist die Arbeitsgrundlage. Hierfür schaffen das Gebäude und die darin arbeitenden Menschen gemeinsam die stimmige Balance. Ingenieurwerk Mitglieder verfolgen gleiche Ziele und leben gemeinsame Werte, die – dem Wandel der Zeit angemessen – regelmäßig geprüft und adaptiert werden.

Das Ingenieurwerk ist gelebte, multi-talentierte Bürokultur.

Die Partner des Ingenieurwerks ergänzen sich bewusst in ihren fachlichen Schwerpunkten und vermeiden Konkurrenz-Situationen untereinander.

Unsere Ideenschmiede – Das Ingenieurwerk als Gebäude

Grundstück und Ausgangslage

Auf einem lang gestreckten Grundstück entsteht ein relativ schmaler, langer, klar strukturierter und kompakter Baukörper mit Gebäudezugängen von Nord (Büro) und Süd (Kantine, Sozialräume).

Idee

Die geplante Nutzung sieht flexible Bürostrukturen mit aufgeweiteten Flurbereichen als informelle Kommunikationszonen (Meeting Points) vor.

Sämtliche belichtungsrelevanten Nutzungen befinden sich an den Fassaden, andere sind zur Kernzone des Gebäudes orientiert.

Anhand der offenen Erschließung zwischen den Geschossen durch innenliegende Treppen, findet ein zusätzlicher Kommunikationsaustausch statt.

Die zentral angeordnete Kantine und Cafe-Bar sowie die Besprechungsräume und das Auditorium im Erdgeschoss des Gebäudes verfügen über einen direkten Zugang zum Außenbereich mit der Terrasse im Erdgeschoss.

Im Tiefgeschoss des Gebäudes befinden sich Sozialräume und eine Tiefgarage.

Abwechslung in den lang gestreckten Büroetagen bilden die großzügigen Einschnitte in der Fassade, die als nutzbare Terrassen ausgebildet sind. Das oberste Geschoss besitzt darüber hinaus teilweise begrünte, großzügige Dachterrassen.

Fassade

Das Sockelgeschoss mit der Kantine und den Besprechungsräumen, verkleidet mit dem typischen Hamburger Vormauerziegel, unterstützt die Basis des Gesamtbauwerkes.

Einschnitte im Bereich der Kantine und den Besprechungsräumen durch großzügige Glasfassaden untermalen die Gesamtstruktur.

Der Eingangsbereich des Bürogebäudes wird durch einen zweigeschossigen verglasten (bedruckten) Glasbaukörper hervorgehoben, welcher das Auditorium optisch betont.

Eingefasst von einem weißen Alu-Paneelrahmen, liegt der relativ transparente Baukörper auf der Basis des Bauwerkes.

Der gesamte Baukörper gliedert sich optisch in seine Umgebung und harmoniert mit einem gegenüberliegenden Gebäude – den Wilhelmsburger Höfen – mit Vormauerziegel und ebenfalls weißen Fassadenflächen.

„Wilhelmsburg Mitte“ wird das Zentrum der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg und der internationalen Gartenschau im Jahre 2013.

Die Konzeptvielfalt  der IBA Hamburg passt ideal zur Philosophie des INGENIEURWERK. Ein neues Bürogebäude soll neues Zuhause für alle INGENIEURWERK Partner werden.
Neben dem Hauskonzept und den IBA-Grundgedanken sprechen zudem für die Zeit nach der IBA zahlreiche Punkte für die Wahl dieses Standorts:

  • Inspirierende, besondere Mischung der Kulturen: von Wohn-, Wirtschafts- und Hafennutzung
  • Stadt und Hafen, Marsch und Wasser formen hier einen einzigartigen Lebensraum
  • Logistisch ideale Lage außerhalb gehetzter Zentren
  • Im Osten von der A1 in Nord-Süd-Richtung durchquert, direkt verbunden mit der Innenstadt und Harburg (Wilhelmsburger Reichsstraße; B4 und B75)
  • Angebunden über zwei S-Bahnlinien und zahlreiche Buslinien
  • Flughafen und Hauptbahnhof sind über Straßenanbindung und öffentliche Verkehrsmittel schnell erreichbar.
IW_Gebäude6

Gebündelte Kompetenz, kurze Abstimmungswege, wirtschaftliche Vorteile durch Ressourcen-Teilung und Kundengewinn durch Netzwerk-Synergien, Gründer-Zentren und Bürogemeinschaftskonzepte bieten Mietern und Kunden zahlreiche Vorteile. Pluspunkte, die das bestehende Ingenieurwerk effektiv nutzt.

Allerdings jedoch mit deutlichem Unterschied zu herkömmlichen Gemeinschaftskonzepten:
INGENIEURWERK wird ein innovativer Arbeitsraum für Ingenieure, die sich als zukunftsorientierte, progressive, agile Unternehmer verstehen, deren berufliches Engagement auf Hingabe fußt und die in besonderem Maße Wert auf eine mensch-betonte, organische Arbeitskultur legen. Die Arbeitsgebiete aller IW-Partner ergänzen sich im bestmöglichen Sinne, orientiert am Leistungsbedarf bestehender und zukünftiger Kunden.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Image-Gewinn durch die Aufnahme als INGENIEURWERK Partner
  • Signalisierung von Größe und Know-how
  • Vernetzte Kompetenz ohne Konkurrenz-Gebaren
  • Einsparpotentiale durch gemeinsame Nutzung von Services und Infrastruktur, wie z.B. Konferenz- und Seminarräume mit hochwertiger,  technischer Ausstattung, Serverraum, gemeinsamer Empfang.
  • Starkes Marketing zu geringeren Kosten über ein Umlagemodell (Dienstleister Sharing)
  • Start-Ups profitieren von der Branchenerfahrung routinierter Unternehmen über das Mentoren-Projekt
  • Erfahrene Ingenieure nutzen Inspiration und Energie der Jungunternehmer
  • Schnelles, flexibles, projektorientiertes Arbeiten in interdisziplinären Teams
  • Optimale Kundenbedienung durch Know-how-Erweiterung und -Bündelung

Das Ingenieurwerk der Zukunft

Was 2000 begann, wird dann mit großen, entscheidenden Schritten vorangehen.

In technisch und räumlich modernster Umgebung wird ein innovativer Arbeitsraum für progressive Unternehmer mit kommunikativer und organischer Arbeitskultur entstehen.

Die Arbeitsgebiete aller Ingenieurwerk Partner stehen für sich alleine oder ergänzen sich im bestmöglichen Sinne, orientiert am Leistungsbedarf bestehender und zukünftiger Kunden.

Gebündelte Kompetenz, kurze Abstimmungswege, wirtschaftliche Vorteile durch Ressourcen-Teilung und Kundengewinn durch Netzwerk-Synergien, Gründer-Zentren und Bürogemeinschaftskonzepte bieten Mietern und Kunden zahlreiche Vorteile. Pluspunkte, die das bestehende Ingenieurwerk effektiv nutzt.

© Copyright INGENIEURWERK