Unser Partner, das beton.ingenieur.sv.büro Joachim Streese unterstützt seit  2015 die Hamburg Freezers, Eishockeymannschaft aus Hamburg. Diese luden anläßlich des 6. Sponsoren-Cups zum gemeinsamen Spiel ein – mit Folgen.

Am 25. Februar 2016 war es soweit: Die Hamburg Freezers luden ihre Sponsoren zum 6. Sponsoren-Cup in die Barclaycard Arena in Hamburg ein. Darunter auch Joachim Streese. Vier Teams kämpften an diesem Mittwochnachmittag um jeden Puck. Gespielt wurde in gemischten Teams – Sponsoren und Profis, Seite an Seite. Stundenlang wurde gekämpft, gelacht, geschwitzt und gescored.

Mannschaft beim 6. Sponsoren-Cup der Hamburg Freezers

Mannschaft beim 6. Sponsoren-Cup der Hamburg Freezers

Die Profis Thomas Oppenheimer und Jerome Flaake halfen den Sponsoren beim Anziehen – dann hieß es „hinaus aufs Feld“. Eingeteilt in die Mannschaft der„Bullykings“ und in der Montur als Torhüter kaum noch zu erkennen, fegten J. Streese und die anderen Teilnehmer nach dem Anstoß mit vollem Einsatz übers Eis.

Ein Spiel voller Spaß, Spannung und schönen Toren. Dann der Dämpfer – unerwartet und nicht vorhersehbar: Joachim Streese verletzt sich im Viertelfinale. Ein Ersatz-Goalie ist nicht vorhanden und die Mannschaft wird disqualifiziert. Immerhin waren die Bullykings Hauptrundengewinner. Nach dem bunten Treiben auf dem Eis fand die anschließende Siegerehrung statt. Anteil genommen hat man am Schicksal unseres Parkhausingenieurs auf Eishockey-Art: Zur großen Freude von Joachim Streese schickte man ihm einen vom Spieler Nr. 14, Garrett Festerling, handsignierten Puck nach Hause. Auch wenn er wie eine kleine Torte aussieht – essen sollte man ihn besser nicht.

Die Geseungswünsche kamen auf Eishockey-Art

Die Geseungswünsche kamen auf Eishockey-Art

Geholfen haben die Genesungswünsche auf jeden Fall – Herr Streese befindet sich auf dem Wege der Besserung und übernimmt -  wie als Torhüter bei den Freezers – wieder eine aktive Rolle. Wenn auch noch mit ein wenig Blessuren.

Wir finden: Ein schöne Geste der Freezers!

 

???????????????????????????????

Joachim Streese als Torhüter; dann das verletzungsbedingte Aus im Viertelfinale.

Joachim Streese als Torhüter; dann das verletzungsbedingte Aus im Viertelfinale.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Puck:

Ein Puck ist das Spielgerät beim Eishockey, Inlinehockey, Unterwasserhockey und Air Hockey. Es handelt sich dabei um eine Hartgummischeibe, 1 Zoll (2,54 cm) hoch und mit einem Durchmesser von 3 Zoll (7,62 cm). Das Gewicht variiert zwischen 156 und 170 Gramm.

Quelle: Wikipedia

Goalie:

Der Goalie ist der Eishockeytorwart. Torwarte verfügen über eine äußerst effektive Schutzausrüstung. Diese besteht aus High-Tech-Materialien, die einerseits die bei den Schüssen freiwerdenen Energien gut absorbieren können und andereseits dem Spieler maximale Bewegungsfreiheit gewähren.

Quelle: Wikipedia

Weitere Informationen zu den Hamburg Freezers finden Sie hier:

http://www.hamburg-freezers.de/index.php

Weitere Informationen zum beton.ingenieur.sv.büro Joachim Streese erhalten Sie hier:
http://www.parkcon.de/

 

 

© Copyright INGENIEURWERK