Skip to main content

Termine im Ingenieurwerk-Forum

Unsere Veranstaltungen im Überblick

Hier finden Sie eine Übersicht über die Veranstaltungen und Events im Ingenieurwerk-Forum sowie einzelner Ingenieurwerk-Partner.

Gerne nehmen wir auch Anfragen zur Nutzung ihres eigenen Events in unseren Räumlichkeiten entgegen.

Weitere Infos zu unseren Veranstaltungen finden Sie auf unseren Portalen in den Sozialen Medien (z.B. Facebook, Xing) unter dem Hashtag #ingenieurwerk / #ingenieurwerkhamburg.

Terminübersicht

Hier finden Sie aktuelle Angebote zu öffentlichen Seminaren und Veranstaltungen unseres Ingenieurwerkpartners UMCO GmbH.

In der UMCO Akademie finden Sie aktuelle Seminare für Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Gefahrstoffe, REACH, Biozide, Umweltschutz, Arbeitsschutz, Gefahrgut und Lagerung, internationale Rechtsbereiche sowie Spezialthemen.

Weitere Informationen: UMCO Akademie.

 

Sie erhalten einen Unterweisungsnachweis, welcher nach den IATA-Gefahrgutvorschriften für den Versand von Teil 2 der Verpackungsanweisungen für Lithiumbatterien VA 965 - VA 970 verlangt wird.

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Sie erfahren, worauf es beim richtigen Aufbau von Expositionsszenarien ankommt und wie welche Inhalte zu übermitteln sind. 

Die Anmeldung finden Sie hier.

Sie erfahren, worauf es bei der Lagerung von Gefahrstoffen ankommt. Welche Anforderung sind zu erfüllen und welche Planung und Ausstattung ist notwendig?

Die Anmeldung finden Sie hier.

Wir bringen Sie als Nichtexperte in die Lage, die entscheidenden Informationen sowie auch fehlerhafte Angaben aus einem Sicherheitsdatenblatt zu erkennen.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Frischen Sie Ihr Wissen auf und erneuern Sie mit unserem Seminar Ihre bestehende eingeschränkte Sachkunde nach § 11 der ChemikalienVerbotsV. 

Die Anmeldung finden Sie hier.

Sie erhalten alle relevanten Neuerungen und Änderungen der Gefahrgutvorschriften 2020 kompakt, auf den Punkt und praxisorientiert. 

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Ist Ihre Registrierung noch rechtskonform und auf dem technischen Stand? Was hat sich seit der Einreichung verändert? In 30 Minuten erhalten Sie von unseren Experten wertvolle Empfehlungen.

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

In diesem Seminar erfahren Sie, was darunter zu verstehen ist "ein Dossier aktuell zu halten" und wie Sie dies erreichen können. Wir gehen auf unterschiedliche Inhalte des Dossiers ein sowie auf rechtliche und technische Aspekte. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Co-Dossiers und der Kommunikation mit Behörden und federführenden Registranten.

Die Anmeldung finden Sie hier.

Unsere Experten bringen Ihnen das Erstellen von professionellen Betriebsanweisungen näher und wappnen Sie mit den praxisnahen Übungen für den beruflichen Alltag.

Weitere Informationen finden Sie hier.

In diesem Seminar lernen Sie die wichtigsten Sicherungsmethoden für eine bestmögliche Ladungssicherung kennen.

Die Anmeldung finden Sie hier.

Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Veränderungen des Störfallrechts (Seveso-lll) anhand von Beispielen aus der Praxis.

Weitere Informationen unter: https://akademie.umco.de

Dieses Seminar bereitet Personen, die erstmalig eigenverantwortlich mit Gefahrgut  zu tun haben, auf ihre Tätigkeit vor. Die Teilnehmer können anschließend zur Beauftragten Person ernannt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bereits 2010 hat die TRGS 510 das bis dahin allgemein bekannte "Zusammenlagerungskonzept für Gefahrstoffe" des VCI abgelöst. Seitdem finden sich alle relevanten Anforderungen an die Lagerung von Gefahrstoffen in den sogenannten ortsbeweglichen Behältnissen (Fässern, Kleingebinde, IBS etc.) in der TRGS 510.

In unserem 1,5-stündigen Webinar zeigen wir Ihnen in kompakter und nachvollziehbarer Form die wichtigsten Grundanforderungen zur Gefahrstofflagerung. Dabei erläutert unser Experte und Berater an Praxisbeispielen die Vorgehensweise zur Zusammenstellung wichtiger Anforderungen für Betriebe und zeigt auf, wie Sie die Zusammenlagerungstabelle nutzen können. Ein weiterer Aspekt dieses Webinars ist die Bedeutung der TRGS 510 im Rahmen von Genehmigungsverfahren. Am Ende sind Sie in der Lage, die ersten Schritte einer Planung vorzunehmen.

Die Anmeldung finden Sie hier.

Hier erfahren Sie, welche Neuerungen sich für Sie und Ihren Betrieb aus der Verordnung ergeben und welcher Handlungsbedarf besteht.

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Sie sind in der Lage, Gefahrgut richtig zu klassifizieren und einzuordnen. Dadurch optimieren Sie Ihre Arbeitsprozesse und sorgen für mehr Sicherheit.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sie erhalten eine Unterweisung nach den Kapiteln 1.3 ADR / RID; 1.3 ADN; 1.3 IMDG-Code – verkehrsträger- und funktionsübergreifend.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Sie erhalten eine Unterweisung nach den Kapiteln 1.3 ADR/RID; 1.3 ADN; 1.3 IMDG-Code – verkehrsträger- und funktionsübergreifend.

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Sie erlangen die Sachkunde für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH), Anhang II.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dieses Seminar vermittelt die Inhalte zur Erlangung der eingeschränkten Sachkunde nach § 11 der ChemikalienVerbotsV als Vorbereitung auf die abschließende behördliche Prüfung.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Sie erhalten eine Unterweisung nach den Kapiteln 1.3 IMDG-Code und lernen, wie man Gefahrgüter im Seeverkehr einschließlich Zu- und Ablauf auf der Straße zu den Seehäfen befördert und welche Vorbereitshandlungen durchzuführen sind.

Die Anmeldung finden Sie hier.

In unserem aktuellen Tagesseminar geben wir deutschen Firmen, die schon heute in China produzieren oder zukünftig produzieren wollen, Hinweise und praktische Hilfestellung zu einem erfolgreichen Engagement.

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

Die Elektronische immissionsschutzrechtliche Antragsstellung (ELiA) ist für Anwender und Vertreter zuständiger Behördenabteilungen nicht immer einfach. Der Erfahrungsaustausch hat zum Ziel, die verschiedenen Blickwinkel und die Vielfalt der Antragsverfahren zu beleuchten und mögliche Optimierungspotentiale der Software zu diskutieren. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Behördlich anerkannte Fortbildung für Immissionsschutzbeauftragte zur Aufrechterhaltung der Fachkunde gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV.

Die Anmeldung finden Sie hier.

Wir erläutern Ihnen, ob und welche Stoffe und Gemische in Ihrem Produktportfolio als Biozid gekennzeichnet werden müssen. Sie erfahren auch welche Maßnahmen sich daraus für Sie ergeben.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleimetall ist Bestandteil vieler Legierungen. In unserem 1,5-stündigen Webinar erklären wir Ihnen, welche Pflichten sich daraus für Sie als Produzent oder Händler bleihaltiger Erzeugnisse ergibt. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Als Teilnehmer dieser Fachtagung in Kooperation mit Franke + Pahl erhalten Sie wichtige gesetzliche und formale Grundlagen zu aktuellen Themen des Arbeitsschutzes und diskutieren diese mit einem Fachpublikum. Schwerpunkt ist die Betrachtung der Maschinensicherheit und der Umgang mit Gefahrstoffen. Beachten Sie unseren Frübhucherrabatt unter Hinweise. 

Hier finden Sie weitere Informationen.

Sie erhalten einen umfassenden Überblick über CMR-Stoffe und -Gemische und erfahren, welche rechtlichen Anforderungen Sie wie im Betrieb beachten müssen.

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Sie erhalten einen vom LBA anerkannten Sachkundenachweis für richtiges Klassifizieren, Verpacken, Markieren, Kennzeichnen und Dokumentieren von Gefahrgut gemäß der IATA- / ICAO-Vorschriften.

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Sie erhalten einen vom LBA anerkannten Sachkundenachweis für richtiges Verpacken, Markieren und Kennzeichnen von Gefahrgut gemäß der IATA- / ICAO-Vorschriften.

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Lernen Sie in unserem Seminar die Inhalte von Expositionsszenarien zu verstehen und die richtigen Konsequenzen für den Arbeits- und Umweltschutz sowie die Produktsicherheit abzuleiten.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

In diesem Seminar erfahren Sie, was darunter zu verstehen ist "ein Dossier aktuell zu halten" und wie Sie dies erreichen können. Wir gehen auf unterschiedliche Inhalte des Dossiers ein sowie auf rechtliche und technische Aspekte. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Co-Dossiers und der Kommunikation mit Behörden und federführenden Registranten.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

In diesem praxisnahen Seminar erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Compliance im Betrieb wissen müssen und wie Sie Rechtskonformität in den Bereichen betrieblicher Umweltschutz und Arbeitsschutz dauerhaft gewährleisten.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

In unserem 1,5-stündigen Webinar erhalten Händler und andere Personen einen Überblick über die verschiedenen geeigneten Zulassungsmöglichkeiten ihrer Biozidprodukte, die sie nicht selber formulieren und nur weiter- bzw. durchhandeln, inkl. Vor- und Nachteile.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Sicherheitsdatenblätter zu erstellen ist Übungssache und auch Sie werden mit ein wenig Unterstützung zum "SDB-Profi". Sie erhalten hier alle relevanten Informationen für den richtigen Umgang mit den notwendigen Vorschriften. Neben der Einstufung und Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP), liegt unser Schwerpunkt auf allen Aspekten, die Sie für eine professionelle Erstellung benötigen.

Anhand von zahlreichen praktischen Beispielen und Übungen zum Einstufen und Kennzeichnen von Stoffen und Gemischen, vermitteln Ihnen unsere Experten die nötigen Fachkenntnisse. Am Ende des viertägigen Seminars erlangen Sie die Sachkunde zur Erstellung von Datenblättern nach dem aktuellsten Stand.

Die Anmeldung finden Sie hier.

Was sind 100 Wh? Greift eine Sondervorschrift oder nicht? Als verantwortliche Person, die Lithiumbatterien verpackt und versendet, sollten Sie nicht nur diese Fragen beantworten können, sondern auch alle weiteren Besonderheiten der einzelnen Verkehrsträger kennen. Aber wie können Sie die Vielzahl von Vorschriften im Blick behalten?

In unserem Workshop erarbeiten wir zusammen, was relevant ist und was Sie bei den einzelnen Verkehrsträgern zu beachten haben. Neben dem Verpacken und Versenden von Lithiumbatterien, kümmern wir uns um Freistellungen und Sondervorschriften. Am Ende erhalten Sie in kompakter Form die richtige Hilfe zum einwandfreien Versand.

Hier finden Sie die Anmeldung.

Frischen Sie Ihr Wissen auf und erneuern Sie mit unserem Seminar Ihre bestehende eingeschränkte Sachkunde nach § 11 der ChemikalienVerbotsV.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Bereits 2010 hat die TRGS 510 das bis dahin allgemein bekannte "Zusammenlagerungskonzept für Gefahrstoffe" des VCI abgelöst. Seitdem finden sich alle relevanten Anforderungen an die Lagerung von Gefahrstoffen in den sogenannten ortsbeweglichen Behältnissen (Fässern, Kleingebinde, IBS etc.) in der TRGS 510.

In unserem 1,5-stündigen Webinar zeigen wir Ihnen in kompakter und nachvollziehbarer Form die wichtigsten Grundanforderungen zur Gefahrstofflagerung. Dabei erläutert unser Experte und Berater an Praxisbeispielen die Vorgehensweise zur Zusammenstellung wichtiger Anforderungen für Betriebe und zeigt auf, wie Sie die Zusammenlagerungstabelle nutzen können. Ein weiterer Aspekt dieses Webinars ist die Bedeutung der TRGS 510 im Rahmen von Genehmigungsverfahren. Am Ende sind Sie in der Lage, die ersten Schritte einer Planung vorzunehmen.

Die Anmeldung finden Sie hier.

Sie erfahren, worauf es bei der Lagerung von Gefahrstoffen ankommt. Welche Anforderung sind zu erfüllen und welche Planung und Ausstattung ist notwendig?

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Im Juni 2018 wurde Bleimetall in die REACH-Kandidatenliste aufgenommen und zählt damit zu den besonders besorgniserregenden Stoffen (SVHC). Daraus ergeben sich Anforderungen für die Hersteller, Verarbeiter und Händler von bleihaltigen Erzeugnissen und Halbzeugen. Betroffen sind nicht nur Erzeugnisse, die Bleimetall enthalten (z.B. Gewichte oder Strahlenschutzvorrictungen, sondern oft auch auch Messing, Aluminium und Automatenstahl. Neben Informationspflichten in der Lieferkette (Artikel 33) können auch Meldepflichten nach Artikel 7(2) relevant sein..

In unserem Webinar erläutern Ihnen unsere Experten, wie Sie Informations- und Meldepflichten erkennen und umsetzen können. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, wie Sie auf entsprechende Anfragen von Kunden reagieren sollten.

Hier geht es zur Anmeldung.

Behördlich anerkannte Fortbildung für Immissionsschutzbeauftragte zur Aufrechterhaltung der Fachkunde gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV

Weitere Informationen unter:

https://akademie.umco.de

Die Anzahl der zulassungspflichtigen Stoffe im Anhang XIV der REACH-Verordnung nimmt zu, immer mehr Unternehmen sind davon betroffen. Aber welche Auswirkungen hat das für Sie als nachgeschalteter Anwender, wenn Sie einen zulassungspflichtigen Stoff im Betrieb verwenden? 

Lassen Sie sich von unseren REACH-Experten einen Überblick über die infrage kommenden Möglichkeiten geben. Wir zeigen Ihnen unter welchen Voraussetzungen es sinnvoll ist, selbst einen Antrag zu stellen und welche weiteren Optionen zur Wahl stehen. Dabei gehen wir auf die ersten Erfahrungen der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA), der Europäischen Kommission und der Industrie in Hinblick auf Zulassungsanträge ein. Selbstverständlich planen wir Zeit für Ihre konkreten Fragen ein. Bringen Sie hierzu gern Ihre Praxisbeispiele mit.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Im Arbeitsschutz basieren Unterweisungen auf Betriebsanweisungen. Damit daraus nicht eine Partie Flüsterpost wird und aufgrund von Unklarheiten Probleme bei der Umsetzung entstehen, ist es wichtig, dass diese verständlich und nachvollziehbar sind. Auch sollte das Wissen zur Erstellung stetig vertieft und aufgefrischt werden.

Die unterschiedlichsten Gesetze und berufsgenossenschaftlichen Vorschriften fordern verständliche Betriebsanweisungen. Bei uns erfahren Sie, wie Sie den Anforderungen gerecht werden können. Sie lernen, ohne teure Spezialsoftware, übersichtliche und aussagekräftige Betriebsanweisungen zu erstellen. Hierbei erarbeiten wir gemeinsam die notwendigen Inhalte anhand praktischer Beispiele. 

 

Die Anmeldung finden Sie hier:

https://akademie.umco.de/de/seminare/umweltschutz/erstellen-von-betriebsanweisungen-fuer-gefahrstoffe/22-06-2020.html

Sicherheitsdatenblätter müssen von sachkundigen Personen erstellt werden, so verlangt es die Verordnung (EG) Nr. 2015/830 (REACH-Verordnung Anhang II in der geltenden Fassung). Doch eine einmalige Unterweisung genügt nicht, denn wer Stoffe und Gemische in Verkehr bringt, muss laut der o. a. Verordnung darauf achten, dass die sachkundige Person sich regelmäßig weiterbildet.

Nach diesem sehr praktisch orientierten Seminar sind Sie im Hinblick auf Neuerungen und anstehende Änderungen in Bezug auf sicherheitsdatenblattrelevante Themen auf dem neuesten Stand.

 

Hier geht es zur Anmeldung.

Viele chemische Produkte und Gebrauchsgegenstände werden mit Bioziden konserviert oder erhalten durch die Behandlung mit Bioziden besondere zusätzliche Funktionen. Die Anwendungen reichen von Konservierungs- und Beschichtungsschutzmittel bei wasserbasierten Produkten, wie Farben oder Bauchemikalien, über Oberflächen mit antibakteriellen Eigenschaften bis hin zu geruchshemmender Ausrüstung in Textilien. Häufig stellen sie die Hersteller vor die Frage: Wie ist das Inverkehrbringen solcher Produkte reguliert?

Unsere Experten erläutern Ihnen, welche Informations- / und Kennzeichnungspflichten für Ihr Unternehmen bestehen. Sie können mit diesem Wissen noch vor Ablauf einer möglichen Übergangsfrist die entsprechenden Maßnahmen in Ihrem Unternehmen anstoßen.

 

Die Anmeldung finden Sie hier.

Ingenieurwerk anrufen
E-Mail an das Ingenieurwerk
Kontakt
nach oben